Bodo_von_Hodenberg_Mediationswerk-Berlin

Der Sinn ver­än­dert sich durch die Aus­drucks­form“ — Pas­cal

Seit­dem ich 2016 sel­ber eine Media­ti­on erfah­ren habe, bin ich fas­zi­niert von die­ser Metho­de. In gro­ßer Not und ohne Mög­lich­keit zu kom­mu­ni­zie­ren haben wir begon­nen, und schon nach weni­gen Sit­zun­gen ist es uns gelun­gen, eini­ge sehr wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen gemein­sam zu tref­fen.

Media­ti­on ver­sucht nicht, Psy­cho­the­ra­pie zu sein. Die Mediator*innen grei­fen auf, was im Dia­log vor­han­den ist. Sie füh­ren durch einen Pro­zess, der Moti­ve auf­zu­de­cken hilft und deren Aus­drucks­for­men ver­än­dert. Nie­mand muss sich »aus­zie­hen« in der Media­ti­on, der Pro­zess bleibt immer in der Hand der Medi­an­ten. Mein Haupt­au­gen­merk liegt auf die Media­ti­on in Grup­pen und Teams.

In vie­len Jah­ren als Bera­ter und Unter­neh­mer in der Buch­bran­che bin ich mit zahl­rei­chen Kon­flik­ten in Kon­takt gekom­men, und habe gese­hen, wie sehr Fir­men durch man­geln­de Kom­mu­ni­ka­ti­on und Füh­rungs­schwä­che gehemmt wer­den kön­nen. Mich inter­es­sie­ren die The­men und Pro­zes­se, und ich freue mich wenn sich ver­här­te­te Struk­tu­ren auf­lö­sen und etwas Neu­es ent­steht. Ich brin­ge umfang­rei­che Erfah­run­gen aus zahl­rei­chen pro­fes­sio­nel­len und pri­va­ten Grup­pen- und Team­pro­zes­sen mit. Ich bin geschie­den und habe zwei Kin­der.

Spra­chen in der Media­ti­on: Deutsch, Eng­lisch.

Mail: bodo.vonhodenberg (at) mediationswerk.berlin